Zurück zu Unterstützung

Beratung

 

 

 

 

 

 

Staatl. Schulpsychologin, Begabtenförderung, Mobbing-Interventionsteam (MIT):  Frau Gruber

Die schulpsychologische Beratung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte und ist ein kostenloses und freiwilliges Angebot. Die Beratung unterliegt der absoluten Verschwiegenheitspflicht. Man versteht darunter Gespräche, bei denen versucht wird, das Problem klar einzugrenzen, gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu finden und dabei vorhandene Stärken und Ressourcen zu integrierenDie Schwerpunkte in der schulpsychologischen Beratung sind:

  • Unterstützung bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Hilfestellung bzw. Vermittlung bei zwischenmenschlichen Konflikten
  • Unterstützung bei schulbezogenen Ängsten
  • Ansprechpartner bei Lese-Rechtschreib-Störung und anderen Teilleistungsstörungen
  • Maßnahmen zu Nachteilsausgleich und Notenschutz
  • Beratung bei familiären und persönlichen Belastungssituationen
  • Ansprechpartner und Unterstützung bei Hinweisen auf psychische Erkrankungen wie z.B. Depression oder Angsterkrankungen
  • Vermittlung von therapeutischen Angeboten
  • Inklusion

So können Sie / könnt ihr mich erreichen:

persönlich: einfach ansprechen oder montags 1.Pause bzw. dienstags 2.Pause in Raum 283 vorbeikommen

E-Mail: maria.gruber@pgm.muenchen.musin.de

Telefon: 089/6244 7488 20 (meist AB, Rückruf erfolgt zeitnah)

Für Eltern sind auch über das Elternportal Sprechstunden buchbar


Schullaufbahnberatung: Frau Jäger

Das Beratungsangebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Eltern wie Lehrkräfte und ist ein kostenloses und freiwilliges Angebot. Die Beratung unterliegt der Verschwiegenheits­pflicht, sofern ich nicht aus dieser entbunden werde – beispielweise um Rückmeldungen bei Lehrkräften einzuholen, die mit in das Gespräch einfließen können.

Denkbar sind Gespräche in verschiedenen Konstellationen: Eltern wie Schülerinnen und Schü­ler jeweils alleine oder im Team bzw. als Familie.

Gemeinsam versuchen wir, das Thema einzugrenzen, gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu finden und dies mit Blick auf vorhandene Stärken und Ressourcen.

Mögliche Themen sind:

  • Unterstützung bei der Hausaufgabensituation sowie allgemein beim Lernprozess
    mit dem Ziel von mehr Effizienz, Überwindung von möglichen Lernblockaden und ei­ner stimmigen Balance von Arbeit und Freizeit
  • Unterstützung bei der Findung von neuer Motivation durch „smarte“ Ziele
  • Unterstützung bei Prüfungsangst bzw. Stress in Leistungssituationen
  • Unterstützung bei Konflikten rund um Schule, Klärung von Rollen, Aufgaben, Verant­wortung mit dem Ziel eines stimmigen Eltern-Kind-Teams daheim
  • Sowie Fragen der Schullaufbahnberatung

Als zertifizierte Mediatoren (BM) und zertifiziert in der systemisch-lösungsorientierten Beratung moderiere ich auch Gespräch bei wichtigen Entscheidungssituationen:

  • Wiederholung einer Klasse oder freiwilliger Rücktritt
  • Wechsel auf eine andere Schule bzw. Schulform

Ein Neustart in einer neuen Klasse bzw. an einer anderen Schule ist v.a. dann erfolgreich, wenn man diese Entscheidung selbst beschlossen hat und diese als Vorteil wahrnimmt.

So können Sie / könnt ihr mich erreichen:

Für Schülerinnen und Schüler: einfach persönlich ansprechen, montags 2. Pause in Raum 283 vorbeikommen, schriftlich per Teams kontaktieren oder per Mail!

E-Mail: katalin.jaeger@pgm.muenchen.musin.de – diese E-Mail bevorzugt für Terminabspra­chen bzw. Anfragen nutzen

Telefon: 089/6244 7488 20 (meist AB, Rückruf erfolgt zeitnah, Anfragen lassen sich aber häufig schneller per Mail klären)

Für Eltern sind auch über das Elternportal Sprechstunden buchbar

 


Die folgende Liste enthält Ansprechpartner und Beratungsstellen, an die sich
Kinder, Jugendliche und Eltern des Pestalozzi-Gymnasiums in Notlagen vertrauensvoll
wenden können:

Lehrkräfte am Pestalozzi-Gymnasium:

  • Frau Bias: Krisenseelsorge im Schulbereich der Erzdiözese München und Freising, Leiterin des Kriseninterventionsteams (KIT) am Pestalozzi-Gymnasium
  • Frau Kropf, Herr Kasus, Herr Wild (von Schüler/innen gewählte Vertrauenslehrkräfte)
  • Frau Dr. Rex: Beauftragte für Familien- und Sexualerziehung, Ansprechpartnerin bei Missbrauchsverdacht

Hilfe (am Pestalozzi-Gymnasium) bei der Lösung schulischer Konflikte:


Beratungsstellen bei Depression/Angststörung sowie bei Erziehungskonflikten und Missbrauchsverdacht:

  • Telefonseelsorge: kostenlose und anonyme Beratung rund um die Uhr, Tel.: 0800-1110111 oder 0800-1110222
  • Deutsche Depressionshilfekostenlose und anonyme Beratung, mit Online-Selbsttest und Übersicht zu regionalen Angeboten, Tel.: 0800-3344533
  • Deutsches Bündnis gegen Depression: Konkrete Hilfe vor Ort in über 80 Städten und Regionen, z. B.: Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Klinikum der Universität München, Ambulanz: 089-4400-55931
    Heckscher Klinikum, Kinder- und Jugendpsychiatrie München, Notfallnummer: 089-99990
  • NummerGegenKummer, Kinder- und Jugendtelefon: Kostenlose Beratung, Tel.: 116111 (Mo.-Sa., 14 – 20 Uhr); Elterntelefon: 0800-1110550
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst der Krankenkassen: Tel.: 116117
  • IMMA e.V. (Initiative für Münchner Mädchen), Tel.: 089 / 238891-20; auch Online-Beratung, zusätzliche Informationen unter: www.imma.de
  • KIBS (Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Jungen und junge Männer), Tel.: 089 / 231716-9120; auch Online-Beratung, zusätzliche Informationen unter: www.kibs.de
  • Hilfetelefon bei allen Fragen und für Hilfe bei sexuellem Kindesmissbrauch (für Kinder, Jugendliche und Erwachsene): 0800-2255530 (Mo./ Mi./ Fr.: 9 – 14 Uhr, Di./Do.: 15 – 17 Uhr)
  • „Save me online“ hilft denjenigen, die lieber Hilfe per Email wünschen: beratung@savemeonline.de
  • Hilfeportal Sexueller Missbrauch: Weitere Informationen und Ansprechpartner
  • Kinderschutzbund München e.V.: 089 – 555369
  • Infofon e.V.: 089 – 1215000, Jugendliche informieren und beraten telefonisch täglich von 18 – 22 Uhr (Sozialpädagoge anwesend)
  • BKE-online: Jugend- und Elternberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.
  • Beratungslehrkräfte und Schulpsycholog/innen an den Staatlichen Schulberatungsstellen