Zurück zu Fachbereiche

Chemie

Chemie am Pestalozzi-Gymnasium

Ohne ein genaues Studium der Chemie und der Physik werden die Physiologie und die Medizin in ihren wichtigsten Aufgaben kein Licht erhalten

– Justus von Liebig –

Die im Chemieunterricht erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sind wichtige Grundlagen für das Verständnis von Naturvorgängen und technischen Prozessen, die vorausschauende Beurteilung von Technikfolgen und für nachhaltiges Wirtschaften vor dem Hintergrund knapper werdender natürlicher Ressourcen. Sie ermöglichen es den Schülerinnen und Schülern bei der Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen, die chemische Fragestellungen beinhalten, sich aktiv und konstruktiv an gesellschaftlichen Diskussionen zu beteiligen, und bestärken sie, die Welt auch in Zukunft sinn-, verantwortungsvoll und nachhaltig mitzugestalten. (Auszug aus dem Lehrplan PLUS)

Chemie wird am musischen Gymnasium in der 9. und 10. Jhgst. jeweils zweistündig unterrichtet. Bereits in der 5. Klasse ist es propädeutisch Teil des Experimentellen Arbeitens. Es ist kein Kernfach, das heißt, es werden keine Schulaufgaben geschrieben. In der Oberstufe kann es wie an allen Zweigen unumschränkt belegt werden.

Das Lehrwerk ist die Reihe Galvani vom bsv-Verlag.

Zusätzlich benötigen die Schülerinnen und Schüler

  • Einen Taschenrechner nach Maßgabe der Mathematikfachschaft
  • Bei längeren Haaren einen Haargummi
  •  ein klappbares Periodensystem. ISBN-13 : 978-3762741909
  • Eine Formelsammlung (ab der Q11) ISBN-13 : 978-3766160027

Experimentieren und Wettbewerbe

Die Chemiesammlung ist sehr gut ausgestattet. Obwohl Schülerübungen nicht verpflichtend vorgeschrieben sind, ist es uns ein Anliegen, dass alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit bekommen, selbst zu experimentieren. Abstrakte Modellvorstellungen können auf diese Weise gut mit Alltagerfahrungen und eigenen Beobachtungen verknüpft werden.

Schon mehrmals haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich am Wettbewerb “Chemieolympiade” teilgenommen. Ansprechpartnerin hierfür ist Frau Dr. Theus