Vorlesewettbewerb

Am 4. Dezember 2019 wurde die Endrunde des Vorlesewettbewerbs am Pestalozzi-Gymnasium ausgetragen. Die Schülerinnen und Schüler der vier 6. Klassen fanden sich in der unteren Turnhalle ein, um aus den zuvor bestimmten Klassenbesten den Schulsieger/die Schulsiegerin herauszufinden.

Kriterien der Bewertung sind dabei Textverständnis, Lesetechnik und Ausdrucksvermögen. Die Jury setzt sich aus Deutschlehrer/innen zusammen. Leiterin des Wettbewerbs ist Frau Stäblein, die an der Schule für die Sparte „Leseförderung“ verantwortlich ist.

Nach zwei Vorleserunden (eine Pflicht- und eine Wahllektüre) stand die Schulsiegerin fest. Die Teilnehmer der Endrunde erhalten für ihre hervorragenden Leistungen einen Buchpreis des Direktorats. Herzliche Glückwünsche gehen an:

1. Platz:
Antonia Frey
(Klassensiegerin 6d)

2.Platz:
Elisabeth Schober
(Klassensiegern 6b)
und
Anton Bruder
Klassensieger 6a)

3. Platz:
Justina Heyn
(Klassensiegerin 6c)

Antonia wird somit das Pestalozzi-Gymnasium in der nächsten Wettbewerbsrunde Anfang 2020 auf Stadtebene vertreten. Wir drücken ihr die Daumen und wünschen ihr viel Erfolg!